Helfen Sie Kindern in Not hier in der Region Biberach

Hilfsprojekt

Chancengleichheit für Kinder

Die regionale Stiftung Kinder in Not wurde 2008 gegründet. Seither wurden über 250 Hilfeanfragen 815 Kindern und Jugendlichen mit Rat und Hilfe unterstützt. Die Stiftung reagiert schnell und unbürokratisch bei individuellen Notlagen von Kindern. Sei dies bei schwerer Krankheit, Tod eines Elternteils oder anderen Problemen. Wir können diese Hilfe deshalb so rasch anbieten, weil die Hilfe in der Regel von aufmerksamen Menschen, im besten Sinne „HilfebotschafterInnen“ vermittelt wird. Seien dies aufmerksame Erzieherinnen, LehrerInnen, Mitarbeiter von Beratungsstellen, Kirchengemeinden oder Kommunen. Wir wirken nachrangig und ersetzen keine staatlichen Leistungen. Der zweite Wirkungsbereich ist die Förderung von Projekten. Derzeit unterstützen wir zwei davon:

Projekt [U 25]-Suizidprävention – wir wollen betroffenen Jugendlichen die Möglichkeit zum Gespräch geben. Dafür stehen ausgebildete und von einer Fachkollegin begleitete ehrenamtlich tätige Jugendliche zur Verfügung. Der Kontakt findet über das Kommunikationsmedium Nr. 1, dem Internet statt. In unserer Region suizidieren sich pro Jahr zwischen 10 und 12 Jugendliche/junge Erwachsene. Die Beraterinnen haben zwischenzeitlich zu über 90 betroffenen Jugendlichen Kontakt und stehen begleitend zur Verfügung. Ein Projekt, das zum ersten Mal im ländlichen Raum organisiert wird und sich ausschließlich über Spenden finanziert (www.u25-biberach.de).

Projekt „Geschwisterzeit“ hat zum Ziel, diejenigen Kinder zu begleiten, die selbst einen schwerkranken oder schwer behinderten Geschwisterteil haben und manchmal im „Windschatten der Aufmerksamkeit“ der Eltern aufwachsen. Damit auch diese Kinder ein paar Mal im Jahr im Mittelpunkt stehen können, werden Aktionstage angeboten. Hier wirken die St. Fidelis Jugendhilfe gGmbH Heudorf und die St. Elisabeth-Stiftung mit dem Bereich Kinder-Jugend-Familie bei der Realisierung mit.

 

Wir setzten uns für die Chancengleichheit aller Kinder, egal welcher Herkunft ein. Das Besondere dabei: Eltern und Kinder werden direkt gefragt, was für sie wichtig ist, welche Hilfen wirklich ankommen und wo es die größten Probleme gibt. Ein wichtiger Baustein der Unterstützung sind unsere ehrenamtlichen Kinderpaten, die Familien bei der Betreuung ihrer Kinder entlasten.

Wenn Sie Fragen zu unserer Arbeit haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung – Sie sind willkommen!

www.kinder-in-not-stiftung.de

partner logo
Kinder in Not

Ziel der Stiftung ist es, Kindern in individuellen Notlagen schnell, konkret und unbürokratisch zu helfen – ganz nach dem Motto „Kleiner Aufwand – große Hilfe“. Zudem werden viele Projekte gefördert, die Kinder in schwierigen Lebenssituationen begleiten und stärken.

up