Kinderarmut überwinden wir nur gemeinsam

MACH DICH STARK hat ein großes Ziel: Den Anteil an Kindern, die in Armut leben, bis 2030 um ein Drittel zu reduzieren!. Um das zu erreichen, müssen die strukturellen Ursachen von Armut und ihre negativen Auswirkungen auf Bildung, Gesundheit, Mobilität, Wohnen, soziale und kulturelle Teilhabe bekämpft werden. Vergangene Strategien und Ansätze haben einiges bewirkt, wir möchten aber noch mehr erreichen! MACH DICH STARK will neue Wege gehen und als breite gesellschaftliche Bewegung aktiv werden.

Sichtbar machen, Wirkung entfalten und eine Plattform bieten

Um erfolgreich zu sein, setzt MACH DICH STARK auf Unterstützerinnen und Unterstützer aus allen Gesellschaftsbereichen – aus Kunst, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und und und.
Und auf bereits für MACH DICH STARK-Aktive, die Kompetenzen, Netzwerke und Zugänge zu Entscheidungsträgern besitzen. Das ermöglicht eine hohe Sichtbarkeit.
Die Aufgabe von MACH DICH STARK ist es, die Aktivitäten zu bündeln und durch ein abgestimmtes gemeinsames Tun eine stärkere Wirkung zu entfalten. Das leisten wir, indem wir dem Anliegen und den Akteuren eine Plattform bieten, auf der

Daraus sollen sich Lösungsansätze für gesellschaftspolitisches Handeln entwickeln, die weitergetragen werden und nachhaltige Veränderungsprozesse in Politik und Gesellschaft anstoßen. MACH DICH STARK geht einen neuen Weg und möchte als breite Bewegung aktiv werden. Nur mit der Hilfe aller können wir grundlegend etwas ändern.

Netzwerken ist deswegen für MACH DICH STARK so besonders wichtig, weil …

… Armutsbekämpfung ressortübergreifend und über formelle Zuständigkeiten hinweg betrieben werden muss.

Kim Hartmann, MACH DICH STARK

… es struktureller, innovativer und vor allem nachhaltiger Lösungen bedarf. Und zwar unter Beteiligung aller politischen und gesellschaftlichen Ressourcen.

Kim Hartmann, MACH DICH STARK

…wir auf diese Weise auch Türöffner sind, hinein in Lebenswelten, die vielen Kindern sonst verschlossen bleiben.

Angelika Hipp, Geschäftsführerin Lebenswerk Zukunft

…Armutsbekämpfung sich nicht auf das Bekämpfen von Symptomen beschränken darf.

Michaela Kluin

Wer kann Partner werden?

Jede und Jeder, der die Ursachen von Kinderarmut bekämpfen möchte, kann sich MACH DICH STARK anschließen –Einzelpersonen, Organisationen, Vereine, Initiativen, Dachverbände, Unternehmen. Alle, die

  • sich dem Aufruf gegen Kinderarmut sowie den von MACH DICH STARK identifizierten Wirkungsfeldern und Handlungsansätzen anschließen können
  • bereit sind, ihre Kompetenzen, Netzwerke und Ressourcen einzubringen und zu nutzen,
  • aktiv werden wollen, indem sie Informationen zum Thema Kinderarmut multiplizieren,
  • das Anliegen durch die Verwendung des Logos stärken möchten,
  • bereit sind, bei Treffen und gemeinsamen Vorhaben dabei zu sein,
  • sich bei Bedarf finanziell an den Kosten für gemeinsame Vorhaben beteiligen wollen.

Starke Partnerinnen und Partner

Diese Organisationen und Initiativen sind schon bei MACH DICH STARK:

Aktion DrachenEi

Die Aktion DrachenEi fördert Bildungs- und Freizeitangebote im sportlichen, musikalischen und kreativen Bereich für Kinder aus Familien mit schmalem Geldbeutel, die im Landkreis Freudenstadt leben. Denn: Kinder haben viele Talente und kreative Ideen, die in ihnen stecken. Diese fördern und zu entfalten ist eine wichtige Voraussetzung, damit Kinder zu gesunden Persönlichkeiten reifen können.

Aktion Goldmund

Die „Aktion Goldmund“ fördert Kinder aus dem Landkreis Calw, deren Eltern sich in einer finanziell schwierigen Lage befinden. Mit Mitteln aus einem Förderfonds bekommen sie die Möglichkeit, an Ferienfreizeiten oder außerschulischen Veranstaltungen teilzunehmen, Mitglied in einem Sportverein zu werden oder ein Musikinstrument zu lernen. Alles Dinge, die sonst für sie unerreichbar, weil unerschwinglich wären.

Aktion Sahnehaeubchen

Die Aktion Sahnehäubchen ist eine Initiative, die benachteiligte Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Tübingen dabei unterstützt, ihre wahren Stärken zu entdecken. Dafür erfüllt die Aktion Träume, die für benachteiligte Kinder und Jugendliche nicht finanzierbar sind. Zum Beispiel: im Fußball- oder Judoverein, im Theater- oder Comicworkshop, im Reitverein, in der Musik- oder Kunstschule über ihre eigenen Fähigkeiten zu staunen.

Aktion Schatzsucher

Dass Kinder Schätze in sich finden und ihre Träume leben können, soll nicht vom Geldbeutel ihrer Eltern abhängen. Darum unterstützt der Kinderförderfonds „Aktion Schatzsucher“ Familien im Landkreis Böblingen, die Freizeitangebote für ihre Kinder sonst nicht finanzieren könnten.

Augenhoehe

Das Projekt Augenhöhe setzt sich für die Chancengleichheit benachteiligter Kinder und Jugendlicher im Zollernalbkreis ein. Die soziale Herkunft und die finanzielle Situation einer Familie sind ausschlaggebend dafür, ob und wie Teilhabe an Bildung möglich ist. Häufig fehlt das nötige Geld für Kursangebote an der Musikschule, für die Sportausrüstung oder für die Teilnahme an einer Freizeit. Diese Familien möchten wir unterstützen und ihren Kindern Bildungs- und Entwicklungschancen ermöglichen.

Barmherzige Schwestern von hl. Vinzenz von Paul in Untermarc

Die Barmherzigen Schwestern von hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal stellen sich in den Dienst für Kinder und Jugendliche, für kranke, alte, arme, hilfebedürftige und sinnsuchende Menschen. Sie sind gemeinsam mit über 6000 Mitarbeitenden in einer Vielzahl von Einrichtungen und Betrieben an unterschiedlichen Standorten im Südwesten Deutschlands unterwegs.

Bruder-Konrad-Stiftung

Kindern, die in Not geraten sind, wieder eine Perspektive und Entwicklungsmöglichkeiten zu geben, das ist das Ziel der Bruder-Konrad-Stiftung in Bad Saulgau. Oft erfahren sie und ihre Angehörigen zum ersten Mal, dass sie nicht allein sind und jemand an sie glaubt. Dies geschieht durch materielle und durch weitergehende Hilfen und Begleitangebote. Neben individueller Hilfen unterstützt die Stiftung aber auch Projekte für Kinder und Jugendliche, die sonst nicht realisiert werden könnten.

camian

camian will Kindern und Jugendlichen in der Region Heilbronn-Franken einen guten Start ins Leben ermöglichen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Die Kinderstiftung fördert Angebote für Kinder und Jugendliche in schwierigen und in besonderen Lebenslagen und hilft dabei, Ausgrenzung zu verhindern. Sie fördert die Integration von Kindern mit ihren Familien in ihrem Lebensfeld. camian setzt ein klares Zeichen gegen Kinderarmut in der Region Heilbronn-Franken. Der Name CAMIAN bedeutet: Caritas (als Initiator) mit anderen. Mit vielen anderen wollen wir die Stiftung zum Wachsen bringen. Nur durch das Engagement und die Unterstützung vieler können wir unsere Ziele erreichen.

Caritasverband Mannheim

Der Caritasverband Mannheim setzt sich für Menschen in Not und die Schwachen in unserer Gesellschaft ein. Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche engagiert er sich auch für Kinder, Jugendliche und Familien. Zu den Unterstützungsangeboten gehören eine Psychologische Beratungsstelle, diverse Angebote zur Betreuung und Förderung von Kindern, Mittagstische, Hausaufgabenhilfe, Kinderkleiderkammern, Kinderfreizeiten und mehr.

Caritasverband Stuttgart

Der Caritasverband für Stuttgart e.V. ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in der Landeshauptstadt Stuttgart. Zu den Zielen und Aufgaben gehören Unterstützung für Menschen in Not in allen Lebenslagen. Es werden viele Kinderprojekte gefördert, die diese und deren Eltern in schwierigen Lebenssituationen in ihrem Vertrauen und Selbstbewusstsein stärken.

Kinder in Not

Ziel der Stiftung ist es, Kindern in individuellen Notlagen schnell, konkret und unbürokratisch zu helfen – ganz nach dem Motto „Kleiner Aufwand – große Hilfe“. Zudem werden viele Projekte gefördert, die Kinder in schwierigen Lebenssituationen begleiten und stärken.

Kinderstiftung Bodensee

Ziel der Kinderstiftung Bodensee ist es, Kinder aus armen und benachteiligten Lebensverhältnissen zu fördern. Sie sollen in ihren Bildungs- und Entwicklungschancen unterstützt werden, damit sich ihre Lebenswelten zukunftsweisend gestalten.

Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen

Überzeugt davon, dass „helfen hilft“, eröffnet die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen Kindern aus benachteiligten Familien, Zugang zu kulturellen und sozialen Angeboten wie Musikschule, Malkurs, Fußball oder Theater.

Kinderstiftung FUNKE

Etwa 5.000 Kinder im Rems-Murr-Kreis sind von Armut betroffen. Sie haben keine Chance, sich zu entfalten. Das möchte die Kinderstiftung FUNKE ändern! Sie lindert finanzielle und soziale Armut von Kindern zwischen 0 und 18 Jahren im Rems-Murr-Kreis. Die Stiftung hilft bedürftigen Kindern, wo staatliche Hilfe nicht ausreicht - ganz konkret indem sie zum Beispiel Kosten für Sport- oder Musikvereine, Nachhilfe oder Ferienlager übernimmt und in Zukunft auch eigene Projekte entwickelt.

Kinderstiftung Ravensburg

Die Kinderstiftung Ravensburg setzt sich dafür ein, dass Kinder aus Ravensburg und Umgebung an kindgerechten, gemeinschaftsfördernden Aktivitäten teilhaben können, um so ihre Talente zu entdecken und zu fördern. Jeder sollte eine unbeschwerte Kindheit genießen können – auch benachteiligte Kinder – denn nur so können Menschen heranwachsen, die ihr Leben erfolgreich gestalten können.

Kinderstiftung Ulm Donau-Iller

Durch die gezielte Unterstützung von bedürftigen Kindern will die Kinderstiftung Ulm/Donau-Iller deren Chancen nachhaltig verbessern. Sie sollen teilhaben können an Angeboten im kulturellen, sozialen, gesundheitlichen, sportlichen und bildenden Bereich. Die Kinderstiftung entwickelt dabei auch eigene Projekte, die Armut und Ausgrenzung von Kindern verhindern sollen.

Knalltuete - die Kinderstiftung

Als Kinderstiftung in Ost-Württemberg setzen wir uns für Kinder und Jugendliche ein. Wir fördern Teilhabe, eröffnen Perspektiven und lindern soziale und finanzielle Armut.

Lebenswerk Zukunft

Lebenswerk Zukunft ist die CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 2003 gegründet, mit dem Ziel Menschen aus der Zivilgesellschaft durch die Gründung eigener Stiftungen in caritative Aufgaben einzubinden, um innovative, soziale Engagementvorhaben zu verwirklichen. Mit heute 73 Stiftungen und 21 Stiftungsfonds beheimatet Lebenswerk Zukunft die größte Caritasstifterfamilie in Deutschland.

LEF

Die Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg (LEF) ist eine wichtige Partnerin und Impulsgeberin in Fragen der Familienbildungspolitik gegenüber der Landespolitik, den Landesverbänden und in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im Sinne eines begleitenden und unterstützenden Prozesses für Familien. Die LEF und ihre Mitgliedseinrichtungen sind nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Baden-Württemberg anerkannte Träger der öffentlichen Weiterbildung und erfüllen zentrale Aufgaben der Familienbildung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz.

Pack die Badehose ein

Ein gemeinsamer Urlaub ist für viele Familien mit geringem Einkommen nicht finanzierbar. Die Kinder leiden besonders darunter. Die Caritas Schwarzwald-Alb-Donau bietet aus diesem Grund, in Kooperation mit dem Katholischen Jugendreferat Balingen, das spendenfinanzierte Projekt „Pack die Badehose ein“ an. Kinder und Jugendliche, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, haben so die Möglichkeit, an einer gemeinsamen Ferienfreizeit teilzunehmen.

Schramberger Kinderfonds

Der Schramberger Kinderfonds setzt sich dafür ein, Kinder aus Familien mit Hilfebedarf zu unterstützen, damit sie nicht schon im Kindesalter in den unterschiedlichsten Bereichen ausgegrenzt werden. Diese Hilfe kann in Form von notwendigen finanziellen Zuwendungen für Mahlzeiten, Sachmitteln, Betreuung, Nachhilfe, Beiträgen zur kulturellen Begleitung sowie Vermittlung von patenschaftlichen Begleitungen und Ähnliches geleistet werden.

Sozialdienst kath. Frauen Mannheim e.V.

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Mannheim e.V. ist ein Frauenfachverband der katholischen Kirche. Wir beraten, betreuen und begleiten Familien während der Schwangerschaft und in den ersten drei Lebensjahren des Kindes. Unsere vielfältigen Angebote sind niedrigschwellig angelegt, um Babys, Kleinkinder und deren Eltern möglichst frühzeitig erreichen und unterstützen zu können.

Stiftung Kinderchancen Allgaeu

Die Stiftung Kinderchancen Allgäu fördert Kinder und stärkt Eltern. Beispielsweise durch den Förderfonds „Chancenschenker“, der Kindern den Besuch einer Musikschule oder eines Sportvereins ermöglicht. Für Eltern gibt es Angebote wie „PONTE“ (portugiesisch: Brücke), bei dem sie rund um den Erziehungsalltag unterstützt und praktisch angeleitet werden.

Unter dem Regenbogen

Unter dem Regenbogen ist eine Trauerberatungs- und Begleitstelle für Kinder, Jugendliche und deren Angehörige in schwierigen Zeiten von Sterben, Tod und Trauer. Gemeinsam mit der Katholischen Erwachsenenbildung beraten und begleiten wir Menschen und unterstützen sie auf ihrem eigenen Trauerweg, unabhängig von ihrer Religion oder Herkunft.

Werteoffensive

Die WERTEOFFENSIVE- ohne Herz ist Sport nur Bewegung Mit der WERTEOFFENSIVE wollen wir eine neue Wertebewegung im Sport und damit in unserer Gesellschaft entfachen. Bei unseren Sportcamps, die wir mit lokalen Veranstaltern anbieten, leben und erleben die Kinder Respekt, Vertrauen und Wertschätzung. Diese Werte sollen sie als Wertestürmer und Wertefans in ihr Umfeld weitertragen

Ansprechperson

Kim Hartmann

Koordinatorin

+49 711 2633 1141

info@mach-dich-stark.net

Service Portal

Weiterlesen